Was ist der Unterschied zwischen Adjektiv und Partizip

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Adjektiv und Partizip

ist:
  • „Adjektiv“ ist linguistik Wortart, welche die Beschaffenheit, den Zustand oder eine Beziehung einer Person, eines Dinges oder einer Sache beschreibt
  • „Partizip“ ist linguistik: infinite Verbform, die als Teil des Prädikats oder als Adjektiv verwendet werden kann. Die Bezeichnung 'Partizip' weist darauf hin, dass es an den Eigentümlichkeiten des Verbs und denen des Adjektivs gleichzeitig 'partizipiert', also gewissermaßen als Mittelwort eine Mittelstellung einnimmt


Adjektiv

Partizip

Substantiv

  • Linguistik Wortart, welche die Beschaffenheit, den Zustand oder eine Beziehung einer Person, eines Dinges oder einer Sache beschreibt

Synonyme

  • Artwort, Beiwort, Eigenschaftswort, Qualitativ, Wiewort

Oberbegriffe

  • Nomen, Redeteil/Wortart

Unterbegriffe

  • Absolutadjektiv, Adverbialadjektiv, Alternativzustandsadjektiv, Altersadjektiv, Befindlichkeitsadjektiv, Bewertungsadjektiv, Beziehungsadjektiv, Bezugsadjektiv, Defektivadjektiv, Dimensionsadjektiv, Distributivadjektiv, Eindrucksadjektiv, Erfülltheitsadjektiv, Farbadjektiv, Feuchtigkeitsadjektiv, Formadjektive, Gefühlsadjektiv, Geruchsadjektiv, Geschmacksadjektiv, Geschwindigkeitsadjektiv, Gleichsetzungsadjektiv, Höchstgradadjektiv, Kardinaladjektiv, Konsistenzadjektiv, Konstitutionsadjektiv, Kundgabeadjektiv, Lichtadjektiv, Multiplikativadjektiv, Negationsadjektiv, Niedrigstgradadjektiv, Numeraladjektiv, Oberflächenadjektiv, Ordinaladjektiv, Ortsadjektiv, Partitivadjektiv, Partizipialadjektiv, Personenstandsadjektiv, Pronominaladjektiv, Reifeadjektiv, Relationsadjektiv, Relativadjektiv, Satzadjektiv, Spezialiumadjektiv, Stoffadjektiv, Temporaladjektiv, Tonadjektive, Ungleichsetzungsadjektiv, Verbaladjektiv, Vergleichsaltersadjektiv, Verhinderungsadjektiv, Verstärkungsadjektiv, Witterungsadjektiv, Zahladjektiv, Zeitadjektiv, Zugehörigkeitsadjektiv, Zustandsadjektiv

Wortbildungen

  • :Substantive: Adjektivableitung, Adjektivabstraktum, Adjektivadverb, Adjektivattribut, Adjektivflexion, Adjektivgruppe, Adjektivierung, Adjektivkompositum, Adjektivphrase, Adjektivpräfix, Adjektivsuffix, Adjektivstamm; Deadjektiv
  • :Verb: adjektivieren
  • :Adjektiv: adjektivisch

Exemple

  • „Adjektive können ihrer Form nach verändert (gebeugt, flektiert, d.& h. hier dekliniert) werden.“Adjektiv
  • „Die meisten Adjektive der deutschen Sprache können gesteigert werden.“
  • „Die kritischen Aussagen verweisen meistens auf die Flexion des Nomens und des Adjektivs und monieren implizit die Mißverhältnisse zwischen Formenvielfalt und Leistungen in den Bereichen Genus, Numerus und Kasus.“
  • „Das Schreiben gefällt mir, es ist schön, Worte zu reihen, ich feile die Phrasen, ich wechsle Verben und Adjektive, nicht mehr Zahlen, ich bastle stundenlang an holprigen Sätzen.“
  • „Man schätzt den Kernbestand an morphologisch einfachen Adjektiven auf wenige hundert Wörter, während der Anteil der Adjektive in mittelgroßen Wortschätzen bei ungefähr 14% liegt, das sind für den Rechtschreibduden zwischen 18000 und 19000 Wörter.“
  • „Ein Adjektiv kann wie ein Adverb gebraucht werden.“

Substantiv

  • Linguistik: infinite Verbform, die als Teil des Prädikats oder als Adjektiv verwendet werden kann. Die Bezeichnung 'Partizip' weist darauf hin, dass es an den Eigentümlichkeiten des Verbs und denen des Adjektivs gleichzeitig 'partizipiert', also gewissermaßen als Mittelwort eine Mittelstellung einnimmt.

Synonyme

  • Mittelwort

Gegenwörter

  • Infinitiv

Oberbegriffe

  • Redeteil, Wortart (traditionell); Flexionsform (modern)

Unterbegriffe

  • im Deutschen: Partizip I (= Partizip Präsens, Präsenspartizip, 1. Partizip), Partizip II (Partizip Perfekt, Perfektpartizip, 2. Partizip)
  • allgemein: Partizip Futur Aktiv, Partizip Futur Medium, Partizip Futur Passiv, Partizip Perfekt Aktiv, Partizip Perfekt Passiv, Partizip Präsens Aktiv, Partizip Präsens Passiv, Partizip Präteritum Aktiv, Partizip Präteritum Passiv
  • Adjektivpartizip, Verbalpartizip, Verbpartizip

Wortbildungen

  • :partizipial, Partizipialgruppe, Partizipialkonstruktion, Partizipialsatz, partizipieren, Pseudopartizip, satzwertiges Partizip

Exemple

  • Die Form „spielend“ ist Partizip Präsens.
  • Die Form „gespielt“ ist Partizip Perfekt.
  • Das Partizip dient zur Bildung komplexer verbaler Satzglieder oder es wird als Adjektiv verwendet.
  • „Regelmäßige Verben ändern im Präteritum und im Partizip II ihren Stammvokal nicht, unregelmäßige Verben ändern ihn in gesetzmäßiger Weise in den drei Stammformen (Infinitiv - Präteritum - Partizip II) (Ablaut):…“
  • „Auch beim Gebrauch des Partizips lässt sich wohl der allmähliche Prozess der Annäherung an die schwache Flexion beobachten.“

Kommentare: