Was ist der Unterschied zwischen Beeinträchtigung und Behinderung

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Beeinträchtigung und Behinderung

ist:
  • „Beeinträchtigung“ ist das Beeinträchtigen, Beeinträchtigtwerden
  • „Behinderung“ ist körperliche oder psychische Funktionsstörung einer Person, so dass sie von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilhabe am Leben der Gesellschaft beeinträchtigt ist


Beeinträchtigung

Behinderung

Substantiv

  • das Beeinträchtigen, Beeinträchtigtwerden
  • etwas, was beeinträchtigend wirkt; Beeinträchtigtsein

Synonyme

  • Behinderung, Beschädigung, Beschränkung, Hemmung, Hinderung, Sabotage, Schädigung, Schmälerung
  • Abbruch, Abtrag, Behinderung, Defekt, Einbuße, Handicap, Minderung, Nachteil, Schaden, Störung, Trübung, Verletzung, Verlust, Wertminderung

Oberbegriffe

  • Veränderung

Unterbegriffe

  • Geruchsbeeinträchtigung, Geschmacksbeeinträchtigung
  • Gesundheitsbeeinträchtigung, Hörbeeinträchtigung, Mobilitätsbeeinträchtigung, Sehbeeinträchtigung, Sprach-/Sprechbeeinträchtigung

Charakteristische Wortkombinationen

  • :einer erhebliche, fahrlässige, gesundheitliche, kognitive, körperliche, leichte, psychische, schwere, schwerwiegende, unzumutbare Beeinträchtigung

Exemple

  • „Eine Beeinträchtigung liegt dann vor, wenn entweder einzelne Faktoren eines Funktionsgefüges (z. B. eines Lebensraums oder die Lebensphasen einer Art) oder das Zusammenspiel der Faktoren derart beeinflusst werden, dass die Funktionen des Systems gestört werden (Flächen- und/oder Funktionsverluste).“
  • „Die Situation von Studierenden mit Beeinträchtigung hat sich in den letzten Jahren zwar zunehmend verbessert, bedarf jedoch weiterhin besonderer Aufmerksamkeit. Gemäß § 2 Hochschulrahmengesetz (HRG) tragen die Hochschulen dafür Sorge, dass die Studierenden die Angebote der Hochschulen möglichst ohne fremde Hilfe in Anspruch nehmen können. Laut der 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks haben 7 % der Studierenden eine studienerschwerende Gesundheitsbeeinträchtigung (psychische Erkrankungen: 42 %, chronische somatische Krankeiten: 34 %, Sehbeeinträchtigung/Blindheit: 13 %, sonstige Beeinträchtigungen: 12 %, Mobilitätsbeeinträchtigungen: 11 %, Teilleistungsstörungen: 6 %, Hörbeeinträchtigung/Gehörlosigkeit: 4 %, Sprach-/Sprechbeeinträchtigung: 2 %).“

Substantiv

  • körperliche oder psychische Funktionsstörung einer Person, so dass sie von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilhabe am Leben der Gesellschaft beeinträchtigt ist
  • Maßnahme oder Ereignis, die dazu führt, dass etwas Beabsichtigtes nicht oder nur erschwert getan werden kann

Synonyme

  • Beeinträchtigung

Sinnverwandte Wörter

  • Handicap
  • Barriere, Blockierung, Engpass, Erschwernis, Erschwerung, Fessel, Hemmschuh, Hemmung, Hindernis, Hinderung, Obstruktion, Verzögerung, Widerstand

Oberbegriffe

  • Störung
  • Störung

Unterbegriffe

  • Gehbehinderung, Hörbehinderung, Körperbehinderung, Lernbehinderung, Sehbehinderung, Sprachbehinderung
  • Sichtbehinderung, Verkehrsbehinderung, Wahlbehinderung

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Substantiv: Grad der Behinderung, Schwere der Behinderung
  • mit Adjektiv: angeborene Behinderung, bleibende Behinderung, erhebliche Behinderung, geistige Behinderung, körperliche Behinderung, mehrfache Behinderung, seelische Behinderung, sichtbare Behinderung
  • mit Verb: eine Behinderung befürchten, eine Behinderung beklagen, eine Behinderung davontragen, eine Behinderung feststellen, eine Behinderung zurückbehalten
  • mit Substantiv: Behinderung der Justiz
  • mit Adjektiv: administrative Behinderung, bürokratische Behinderung, vorsätzliche Behinderung, wettbewerbswidrige Behinderung
  • mit Verb: eine Behinderung dulden, eine Behinderung verursachen

Exemple

  • Behinderungen führen in vielen Fällen dazu, dass jemand seinen Alltag nicht allein bewältigen kann.
  • „Die Inklusion an Schulen finden viele Menschen gut. Denn dann fühlen sich Kinder mit Behinderung weniger ausgeschlossen. Und Kinder ohne Behinderung lernen schon früh mit Menschen umzugehen, die eine Behinderung haben. Davon haben beide Seiten etwas.“
  • „Seine Schwester Marie ist Lukas Rieger ganz besonders wichtig. Sie hat eine seltene Krankheit, die eine Behinderung zur Folge hat.“
  • „Bei einigen Patienten wird eine langfristige Behinderung zurückbleiben, andere werden sich gut erholen", so Michael Zandi.“
  • Baustellen führen oft zu starken Behinderungen im Reiseverkehr.
  • eine neue Aschewolke des Vulkans Eyjafjallajökull bereits am kommenden Montag, dem 17. Mai 2010, voraussichtlich für neue Behinderungen im europäischen Luftraum.
  • Der öffentliche Nahverkehr wird weiträumig umgeleitet. Besonders Anwohner mussten deshalb Behinderungen hinnehmen.
  • Bei Verstößen droht ein Bußgeld von 20 Euro, bei Behinderung Anderer 40 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.
  • Ein Kurzschluss führte zum Stromausfall der Schweizer Bahnen. Bis heute Morgen gab es noch immer Behinderungen im Schweizer Bahnverkehr (SBB).

Kommentare: