Was ist der Unterschied zwischen Beleg und Beispiel

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Beleg und Beispiel

ist:
  • „Beleg“ ist allgemein: ein Beweis, ein Nachweis
  • „Beispiel“ ist einzelfall, der zufällig aus einer Menge genommen wurde, der als Erklärung oder Nachweis dient


Beleg

Beispiel

Substantiv

  • allgemein: ein Beweis, ein Nachweis
  • etwas Schriftliches, meist im Rechnungswesen ein (schriftlicher) Nachweis einer Buchung, eines Kaufes oder einer Transaktion
  • Lexikografie (schriftliche Überlieferung) eine Textstelle, die eine Bedeutung oder Verwendung eines Wortes belegt
  • Philatelie ein Sammelbegriff für Briefe, Postkarten und Ganzsachen
  • Naturwissenschaft ein experimenteller Befund, der eine theoretische Vorhersage bestätigt
  • Archäologie Fundstück

Synonyme

  • Beweis, Nachweis
  • Auszug, Bescheinigung, Bon, Quittung
  • Bestätigung, Referenz, Zeugnis (gehoben)
  • Erklärung, Erweis
  • Fundgegenstand

Sinnverwandte Wörter

  • (schriftliche Überlieferung) Diplom, Dokumentation, Schein, Testat, Urkunde, Zeichen
  • Indiz
  • Rechnung
  • Anmerkung, Fußnote, Quellenangabe

Oberbegriffe

  • Archivale (bei Archiven), Dokument, Schriftstück, Unterlage
  • Angabe, Quelle
  • Fund

Unterbegriffe

  • Belastungsmaterial, Beurkundung, Beweismaterial, Beweismittel, Beweisstück, Corpus Delicti, Entlastungsmaterial
  • Ausgabebeleg, Buchungsbeleg, Empfangsbeleg, Internetbeleg, Kassenbeleg, Tankbeleg, Überweisungsbeleg, Zahlungsbeleg
  • Attest, Beglaubigung, Billett, Fahrkarte, Garantie, Gutschrift, Kassenbon, Kassenzettel, Kontoauszug, Legitimation, Zertifikat
  • Literaturnachweis

Wortbildungen

  • Belegexemplar
  • Belegstelle

Exemple

  • Als Beleg dafür, dass wir wirklich in Hannover waren, habe ich die Fahrkarte aufgehoben.
  • Wir sammeln alle Belege für die Steuererklärung.
  • Nur wenn genügend Belege im Textkorpus vorkommen, wird ein Wort als Stichwort aufgenommen.
  • „Allein aufgrund der Belege kann jedoch nicht zwischen der möglichen Realisierung als Zusammensetzung oder Syntagma unterschieden werden.“
  • Der Briefumschlag mit dem Sonderstempel ist ein schöner Beleg für die diesjährige Ausstellung.
  • Wir werten das Ergebnis des Experiments als Beleg dafür, dass die Hypothese richtig ist.
  • „Diese Tatsache ist ein Beleg für die Quantelung von Energiezuständen in Atomen.“
  • Das Geißenklösterle ist einer von vier Fundplätzen, welche die frühesten Belege für figürliche Kunst und Musik erbracht haben.
  • Erste Belege für die künstlerische Gestaltungsfähigkeit des Menschen sind mindestens 30.000 Jahre alt.

Substantiv

  • Einzelfall, der zufällig aus einer Menge genommen wurde, der als Erklärung oder Nachweis dient
  • Einzelfall, der besonders und deshalb vorbildlich ist

Sinnverwandte Wörter

  • Beleg, Exempel
  • Muster, Vorbild

Unterbegriffe

  • Abfragebeispiel, Analysebeispiel, Anschauungsbeispiel, Anwendungsbeispiel, Audiobeispiel, Berechnungsbeispiel, Bildbeispiel, Codebeispiel, Einzelbeispiel, Gegenbeispiel, Hauptbeispiel, Hörbeispiel, Klangbeispiel, Lehrbeispiel, Lehrbuchbeispiel, Lieblingsbeispiel, Musikbeispiel, Notenbeispiel, Praxisbeispiel, Programmierbeispiel, Rechenbeispiel, Schriftbeispiel, Schulbeispiel, Sprachbeispiel, Standardbeispiel, Textbeispiel, Tonbeispiel, Übungsbeispiel, Vergleichsbeispiel, Verwendungsbeispiel, Zahlenbeispiel
  • Extrembeispiel, Fallbeispiel, Musterbeispiel, Negativbeispiel, Paradebeispiel, Positivbeispiel

Charakteristische Wortkombinationen

  • :zum Beispiel (z. B., seltener: z. Bsp., unüblich: z. Bspl.)
  • ein treffendes, charakteristisches Beispiel; etwas dient als Beispiel; Beispiele suchen, anführen; etwas anhand eines Beispiels, mit einem Beispiel erklären; (wie) zum Beispiel (beispielshalber, wie etwa)Duden(redaktion): . 4. (6.), neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenredaktion (Hg.), Dudenverlag, Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich 2001 (2007). 1892& Seiten. ISBN 3-411-05504-9. Abkürzungen aufgelöst.
  • ein warnendes, abschreckendes Beispiel; ein Beispiel geben (als Vorbild zur Nachahmung herausfordern); sich 〈Dativ〉 (an jemandem, etwas) ein Beispiel nehmen (jemanden, etwas als Vorbild wählen); mit gutem Beispiel vorangehen (etwas als Erster tun, um andere durch sein Vorbild zu gleichem Handeln anzuspornen)
  • :am Beispiel

Wortbildungen

  • :beispielgebend, beispielhaft, beispielshalber, beispiellos, beispielsweise
  • :Beispielangebot, Beispielanwendung, Beispielartikel, Beispielaufgabe, Beispielbild, Beispielcharakter, Beispielcode, Beispieldatensatz, Beispielfall, Beispielfoto, Beispielfrage, Beispielgeschichte, Beispielliste, Beispielmaterial, Beispielprogramm, Beispielrechnung, Beispielsammlung, Beispielsatz, Beispielseite, Beispieltabelle, Beispieltext, Beispielübung, Beispielvideo, Beispielwort

Exemple

  • Ich suche noch nach einem treffenden Beispiel für das, was ich eigentlich meine.
  • Nehmen wir eine indogermanische Sprache, zum Beispiel das Niederländische.
  • „Auf Polnisch nannten sie sich »Flisarzy«, das kommt vom deutschen Wort »Flößer«, mal wieder eines der unzähligen Beispiele für deutsche Lehnwörter, so wie »urlop« (Urlaub) oder »zigzag« (Zickzack) oder »plaga« (Plage) oder »sznurek« (Schnur).“
  • Ich will euch mal ein Beispiel dafür geben, wie man das am besten macht.
  • Nimm dir ein Beispiel an diesem Mann!

Kommentare: