Was ist der Unterschied zwischen Enthaltung und Enthaltsamkeit

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Enthaltung und Enthaltsamkeit

ist:
  • „Enthaltung“ ist „das meistens freiwillige Sichenthalten von Genüssen, Essen oder Trinken“
  • „Enthaltsamkeit“ ist verzicht auf etwas Angenehmes


Enthaltung

Enthaltsamkeit

Substantiv

  • „das meistens freiwillige Sichenthalten von Genüssen, Essen oder Trinken“
  • „der Verzicht auf die Abgabe der Wahlstimme“

Synonyme

  • Abstinenz
  • Stimmenthaltung

Exemple

  • „Fasten ist die völlige oder teilweise Enthaltung von Speisen, Getränken und Genussmitteln über einen bestimmten Zeitraum hinweg, üblicherweise für einen oder mehrere Tage.“
  • „Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten der Abstimmung. Die häufigste Form ist die Abgabe der Stimme mit „Ja“, „Nein“ oder „Enthaltung“.“

Substantiv

  • Verzicht auf etwas Angenehmes
  • Verzicht auf das Ausleben der Sexualität

Synonyme

  • Abstinenz, Fasten, Verzicht
  • Keuschheit

Sinnverwandte Wörter

  • Mäßigung

Gegenwörter

  • Ausschweifung, Gefräßigkeit, Genusssucht, Maßlosigkeit, Unmäßigkeit, Völlerei
  • Lüsternheit, Promiskuität, Wollust

Unterbegriffe

  • Askese
  • Zölibat

Charakteristische Wortkombinationen

  • Enthaltsamkeit üben
  • Enthaltsamkeit üben, Enthaltsamkeit predigen

Exemple

  • Nach seinem Schlaganfall verordnete der Arzt ihm völlige Enthaltsamkeit beim Alkohol.
  • Peter übt aus religiösen Gründen Enthaltsamkeit beim Essen.
  • „Der Zeitpunkt für die Enthaltsamkeit nach den Exzessen des Jahresendes ist einerseits logisch, andererseits unnötig grausam.“
  • Die Mitglieder dieser Kirche müssen vor der Ehe absolute Enthaltsamkeit üben.
  • Kampagnen gegen AIDS, die nur auf Enthaltsamkeit basieren, haben sich inzwischen als nutzlos erwiesen.

Kommentare: