Was ist der Unterschied zwischen Fett und Kalorien

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

„Fett“ ist

chemie: Gruppe organischer chemischer Stoffe, Tri-Ester des dreifachen Alkohols Glycerin und verschiedener, überwiegend geradzahliger und unverzweigter aliphatischer Monocarbonsäuren.


Fett

Kalorien

Substantiv

  • Chemie: Gruppe organischer chemischer Stoffe, Tri-Ester des dreifachen Alkohols Glycerin (Propan-1,2,3-triol) und verschiedener, überwiegend geradzahliger und unverzweigter aliphatischer Monocarbonsäuren (Fettsäuren)
  • Biologie: einer der Grundnährstoffe höherer Lebewesen
  • : Übergewicht, Fettgewebe
  • Lebensmittel, Nahrungsmittel, eine Zutat zu gekochten, gebratenen oder gebackenen Speisen
  • Technik: ein zäher Schmierstoff

Synonyme

  • fettes Öl; Triacylglycerin
  • Fettmasse, Fettpolster
  • umgangssprachlich scherzhaft: Speck
  • Medizin, Physiologie: Fettdepot, Fettgewebe
  • Schmiere

Oberbegriffe

  • Stoff
  • Nährstoff
  • Zutat, Lebensmittel

Unterbegriffe

  • pflanzliches Fett, tierisches Fett, Öl
  • Bauchfett, Körperfett
  • Butter, Flomen, Margarine, Schmalz, Speck, Tran
  • Butterfett, Frittierfett, Griebenfett, Kochfett, Speisefett
  • Abschmierfett, Lederfett, Schmierfett, Staufferfett
  • Affenfett, Backfett, Blutfett, Bratenfett, Bratfett, Depotfett, Entenfett, Erdnussfett, Gallenfett, Gänsefett, Hartfett, Heringsfett, Hexenfett, Jackenfett, Kakaofett, Kammfett, Kettenfett, Klauenfett, Knochenfett, Kokosfett, Lagerfett, Leichenfett, Melkfett, Metallfett, Milchfett, Nierenfett,Organfett, Palmfett, Pflanzenfett, Rindsfett, Schuhfett, Schweinefett, Wollfett, Zellfett

Charakteristische Wortkombinationen

  • Fett ansetzen, absaugen

Wortbildungen

  • :Adjektive: fettarm, fettfrei, fetthaltig, fettig, fettlöslich, fettreich,
  • :Substantive:
  • Fettabbau, Fettabsaugung, Fettbrand, Fettexplosion, Fettkloß, Fettpolster, Fettsack, Fettwanst
  • Fettpresse
  • Fettablagerung, Fettabscheider, Fettansatz, Fettanteil, Fettarsch, Fettauge, Fettbedarf, Fettchemie, Fettdepot, Fettembolie, Fettfarbstoff, Fettfilm, Fettfleck, Fettgans, Fettgebäck, Fettgehalt, Fettgerber, Fettgeruch, Fettgeschmack, Fettgeschwulst, Fettgewebe, Fettglanz, Fettgriebe, Fetthärtung, Fetthaushalt, Fetthenne, Fetthering, Fettherz, Fettklumpen, Fettkörper, Fettkraut, Fettkreide, Fettleber, Fettmarke, Fettmasse, Fettmops, Fettnapf (Fettnäpfchen), Fettoxidation, Fettpflanze, Fettpuder, Fettrand, Fettsalbe, Fettsau, Fettsäure, Fettschicht, Fettschminke, Fettschnitte, Fettschwein, Fettseife, Fettspaltung, Fettstift, Fettstoffwechsel, Fettstuhl, Fettsucht, Fetttusche, Fettvorrat, Fettwerden, Fettwulst, Fettzelle
  • :Verb: fetten (→ einfetten, verfetten)

Exemple

  • Ich hatte von manchen Arten Fett gehört, von Schweinefett und Heringsfett und Leichenfett, aber von Metallfett noch nicht.“
  • Es gibt gesunde und ungesunde Fette.
  • Ich habe zu viel Fett auf den Hüften.
  • Viele der heutigen Schüler schleppen ein enormes Fett mit sich herum, das sie von Erfolgen im Barrenturnen abhält.
  • Ich esse sehr viel Fett.
  • „Mehr Fett war nur den Einwohnern Zellerfelds zugeteilt, unter denen viele Bergleute waren, also Schwerstarbeiter - ansonsten lag Hildesheim mit 90 Gramm pro Woche an der Spitze.“
  • „Viel schlimmer als mit Obst und Gemüse steht es mit dem Fleisch, mit Fett und mit Eiern.“
  • Kein Wunder, dass es knirscht: Du hast zu wenig Fett genommen.

Deklinierte Form

Kommentare: