Was ist der Unterschied zwischen Rheuma und Fibromyalgie

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Rheuma und Fibromyalgie

ist:
  • „Rheuma“ ist medizin: Mit Rheuma werden ganz allgemein Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, die oft mit funktioneller Einschränkung einhergehen
  • „Fibromyalgie“ ist medizin chronische Krankheit, die mit erheblichen Schmerzen am gesamten Bewegungsapparat, vor allem den Muskeln und Sehnen, verbunden ist


Rheuma

Fibromyalgie

Substantiv

  • Medizin: Mit Rheuma (von griech. rheo „ich fließe“) werden ganz allgemein Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, die oft mit funktioneller Einschränkung einhergehen.

Synonyme

  • Rheumatismus

Wortbildungen

  • :Rheumadecke, Rheumakur, Rheumamittel, Rheumapflaster, Rheumatherapie, Rheumatologe
  • :rheumatisch

Exemple

  • „Außerdem hat Uwe schmerzhaftes Rheuma und bereits mehrere Herzoperationen hinter sich.“
  • „Rheuma war ihm auf den linken Arm samt Schultergelenk geschlagen, wohl eine Erinnerung an den Grabenkrieg, so daß er zu Freiübungen angehalten war.“

Substantiv

  • Medizin chronische Krankheit, die mit erheblichen Schmerzen am gesamten Bewegungsapparat, vor allem den Muskeln und Sehnen, verbunden ist

Oberbegriffe

  • Weichteilrheumatismus

Exemple

  • „Teilweise scheint dies bei der Fibromyalgie der Fall zu sein, jenem allgemeinen Muskelschmerz („Mir tut alles weh“), der drei Prozent aller Frauen quält.“

Kommentare: