Was ist der Unterschied zwischen Schloss und Burg

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Schloss und Burg

ist:
  • „Schloss“ ist technik an einen Zugang montierte Schließvorrichtung
  • „Burg“ ist mittelalterlicher, befestigter Wohn- und Verteidigungsbau


Schloss

Burg

Substantiv

  • Technik an einen Zugang montierte Schließvorrichtung
  • Architektur prunkvolles und repräsentatives Wohngebäude
  • Technik Schnappverschluss
  • Waffentechnik Teil einer Feuerwaffe, welcher die Ladung zündet
  • Zoologie zahnartige Vorsprünge an beiden Seiten der Schale einer Muschel

Gegenwörter

  • Riegel, Schlüssel

Oberbegriffe

  • Schließvorrichtung
  • Wohngebäude

Unterbegriffe

  • Bügelschloss, Eisenschloss, Fahrradschloss, Gürtelschloss, Kombinationsschloss, Koppelschloss, Möbelschloss, Pfandschloss, Schalenschloss, Sicherheitsschloss, Türschloss, Vorhängeschloss, Zylinderschloss
  • Barockschloss, Bergschloss, Geisterschloss, Hauptschloss, Jagdschloss, Königsschloss, Liebesschloss, Luftschloss, Lustschloss, Märchenschloss, Nebenschloss, Renaissanceschloss, Residenzschloss, Sommerschloss, Spukschloss, Stadtschloss, Wasserschloss, Wehrschloss
  • Luntenschloss

Charakteristische Wortkombinationen

  • das Schloss klemmt, hakt

Wortbildungen

  • :Substantive: Schlosscafé, Schlossriegel, Schlossanlage, Schlossaufseher, Schlossbaumeister, Schlossberg, Schlossbeschlag, Schlossblech, Schloss-Doktrin, Schlosser, Schlossgang, Schlossgarten, Schlossgespenst, Schlossgraben, Schlossherr, Schlosshof, Schlosshund, Schlosskapelle, Schlosskindergarten, Schlosskirche, Schlosspark, Schlossplatz, Schlossruine, Schlossverwalter, Schlossvogt, Schlossverkäufer, Schlossweg

Exemple

  • Er hat versehentlich den Schlüssel im Schloss von außen stecken lassen.
  • „Eines der drei Schlösser an der Wohnungstür ließ sich wie immer nur öffnen, wenn Ramin die Tür mit ganzer Kraft an- und gleichzeitig hochzog.“
  • „Überall an den großen und kleinen Höfen, auf Schlössern, Landsitzen, Gutshöfen wird - meist in eigens dafür eingerichteten Spielsalons - tage- und nächtelang gejeut, selbst auf Muskau.“
  • „Schon tauchte das Schloss vor uns auf.“
  • Beispiele fehlen
  • Im Schloss sitzt die Schlagfeder.
  • Bei dieser Muschel ist die Schale breiter als lang und am Schloss schmal.

Substantiv

  • mittelalterlicher, befestigter Wohn- und Verteidigungsbau
  • kurz für: Biberburg
  • kurz für: Strandburg oder Sandburg

Synonyme

  • Bastion, Befestigung, Bollwerk, Felsennest, Feste, Kastell, Pfalz, Raubnest, Raubschloss, Refugium, Warte, Zitadelle

Gegenwörter

  • Graben, Turm, Wall

Oberbegriffe

  • Gebäude
  • Bau

Unterbegriffe

  • Abschnittsburg, Fluchtburg, Ganerbenburg, Höhenburg, Königsburg, Ordensburg, Ritterburg, Trutzburg, Vorburg, Wagenburg, Wasserburg, Zwingburg

Charakteristische Wortkombinationen

  • eine Burg belagern, erobern
  • eine Burg bauen

Wortbildungen

  • :Burgbann, Burgenbau, Burgenbauer, Burgenland, Burgenlandschaft, Burgfried, Burgfrieden, Burggraben, Burggraf, Burgherr, Burghof, Burgkapelle, Burgmauer, Burgruine, Burgstall, Burgtheater, Burgturm, Burgverlies, Burgvogt, Burgwall
  • :Hüpfburg, Luftburg

Exemple

  • Im späten 8. und im 9. Jahrhundert begannen auch die Slawen mit dem Bau von Burgen.
  • „In jedem Reiseführer steht, daß es die berühmteste Burg Polens ist.“
  • „Es reiht sich Burg an Burg.“
  • Ein Biber wird immer versuchen, den Eingang zu seiner Burg unter der Wasseroberfläche zu halten.
  • Die Burg, die wir auf Amrum am Strand um den Strandkorb herum gebaut hatten, haben wir dann mit Muscheln und weißen Steinen verziehrt.
  • Direkt am Wasser haben wir eine Burg gebaut, so dass die Wellen, die am weitesten landeinwärts kamen, den Burggraben fluteten.

Kommentare: