Was ist der Unterschied zwischen Testament und Erbschein

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen Testament und Erbschein

ist:
  • „Testament“ ist recht: Verfügung über die Verwendung des Nachlasses
  • „Erbschein“ ist deutschland ein Zeugnis des Nachlassgerichts für den Erben, das auf dessen Antrag hin die erbrechtlichen Verhältnisse bekundet


Testament

Erbschein

Substantiv

  • Recht: Verfügung über die Verwendung des Nachlasses
  • Christentum: Teil der Bibel

Synonyme

  • veraltet: Gemächt

Oberbegriffe

  • Urkunde

Unterbegriffe

  • Altes Testament, Neues Testament

Charakteristische Wortkombinationen

  • ein Testament aufsetzen/eröffnen/vollstrecken; sein Testament machen

Wortbildungen

  • testamentarisch, Testamentseröffnung, Testamentsvollstrecker
  • testamentlich

Exemple

  • Testamente müssen schriftlich niedergelegt und eigenhändig unterschrieben werden.
  • „Daher haben wir die Absicht, dieses Testament anfechten und für ungültig erklären zu lassen.“
  • „Dann ging er in einen Nebenraum und diktierte Traudl Junge sein politisches Testament, dazu ein persönliches Vermächtnis.“
  • Die Bibel besteht aus zwei großen Teilen: dem Alten und dem Neuen Testament.

Substantiv

  • Deutschland ein Zeugnis des Nachlassgerichts für den Erben, das auf dessen Antrag hin die erbrechtlichen Verhältnisse bekundet

Oberbegriffe

  • Schein

Exemple

  • Im Erbschein steht, wer Erbe ist und welche Anordnungen des Erblassers ihn beschränken.

Kommentare: