Was ist der Unterschied zwischen Weil und Denn

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

„Weil“ ist

stadt in Baden-Württemberg, Deutschland.

„denn“ ist

meistens in der Wendung „es sei denn“, sonst veraltet: ausgenommen; vorausgesetzt, dass …; außer wenn ….


Weil

denn

Substantiv

  • Stadt in Baden-Württemberg, Deutschland

Oberbegriffe

  • Stadt

Charakteristische Wortkombinationen

  • in Weil anlangen, in Weil arbeiten, sich in Weil aufhalten, in Weil aufwachsen, Weil besuchen, durch Weil fahren, nach Weil fahren, über Weil fahren, nach Weil kommen, nach Weil gehen, in Weil leben, nach Weil reisen, aus Weil stammen, in Weil verweilen, nach Weil zurückkehren

Exemple

  • Weil liegt in Deutschlands Südwesten.

Konjunktion

Grammatische Merkmale

  • vergleichende Subjunktion: als

Synonyme

  • als

Exemple

  • Rousseau ist als Schriftsteller viel bekannter denn als Musiker.(Aus einem französischen Deutsch-Lehrbuch)
  • Er war nie glücklicher denn als kleiner Junge (im Sinne eines komparativen als)

Adverb

  • meistens in der Wendung „es sei denn“, sonst veraltet: ausgenommen; vorausgesetzt, dass …; außer wenn …
  • norddeutsch dann

Exemple

  • Ich werde nicht kommen, es sei denn, das Wetter wird deutlich besser.
  • „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.“ (Genesis 32,17 in der Luther-Übersetzung)
  • „Ich weiß, was Trost und Stärke sie sie mir gegeben hat: Es weiß niemand, was sie vermag, denn wer mit dem Teufel oft und viel gefochten hat.“
  • „Wie anders hätten sie hereinkönnen, denn indem sie als Heizer heuerten und auf dem ersten Anlegeplatz zu dersertieren versuchten oder sich von einem Landsmann in der Bemannung irgendwo hinter der Kohle und hinter den Ballen verstecken ließen!“
  • „Die Nürnberger hängen keinen – sie hätten ihn denn!“
  • Na denn man tau!

Kommentare: