Was ist der Unterschied zwischen Betrieblich und Betriebsam

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen betrieblich und betriebsam

ist:
  • „betrieblich“ ist zu einem/einer oder vielen Betrieben/Firmen/Unternehmen gehörend
  • „betriebsam“ ist sehr aktiv und fleißig


betrieblich

betriebsam

Adjektiv

  • zu einem/einer oder vielen Betrieben/Firmen/Unternehmen gehörend

Sinnverwandte Wörter

  • operativ

Unterbegriffe

  • außerbetrieblich, innerbetrieblich, überbetrieblich

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Substantiv: betriebliche Altersversorgung, betriebliche Altersvorsorge, betriebliche Aufwendungen, betriebliche Ausbildung, betrieblicher Ausbildungsplatz, die betrieblichen Interessen, betrieblicher Kindergarten, betriebliche Leistungen, betriebliche Mitbestimmung, betriebliche Praxis, betriebliche Schwierigkeiten, die betriebliche Situation, betriebliche Sozialleistungen, betriebliches Vorschlagswesen, betriebliche Weiterbildung, betriebliche Übung
  • adverbial: betrieblich genutzt, betrieblich veranlasst, betrieblich vereinbart
  • in Kombination: betrieblich bedingte Entlassungen, betrieblich bedingte Rationalisierungen, betrieblich geschulter Mitarbeiter

Exemple

  • Die Deutsche Bahn hat erhebliche Schwierigkeiten, betriebliche Störungen, beispielsweise Hitze oder Kälte, zu bewältigen.
  • Der gesamte Güterverkehr in Deutschland könnte bis zum Jahr 2030 ein Fünftel weniger Treibhausgase verursachen – nämlich jährlich etwa 9 Millionen Tonnen Kohlendioxid –, wenn der Schienengüterverkehr umfassend technisch und betrieblich modernisiert würde.
  • Ein Arbeitgeber darf bereits gewährten Urlaub stornieren, wenn betriebliche Gründe dies verlangen und er auf Ihre Arbeitskraft angewiesen ist.
  • Grundsätzlich ist Ihr Chef dazu verpflichtet, Ihre Urlaubswünsche zu berücksichtigen und Ihren Urlaub in dem von Ihnen angegebenen Zeitraum zu genehmigen. Nur wenn dringende betriebliche Belange oder vorrangig zu berücksichtigende Interessen Ihrer Kolleginnen und Kollegen mit Ihrem Urlaubswunsch kollidieren, kann er die Genehmigung verweigern.
  • Fast jede zweite Neueinstellung ist befristet. Insgesamt stieg der Anteil befristeter Jobs an der betrieblichen Gesamtbeschäftigung damit von 7,7 Prozent im Jahr 2015 auf 7,8 Prozent im vergangenen Jahr .
  • Das Finanzamt Frankfurt am Main hatte bereits Ende Oktober 2017 entschieden, dass die 6,7 Millionen vom DFB an Louis-Dreyfus steuerlich „unzutreffend“ behandelt worden seien. Der DFB beharrt weiterhin darauf, die Zahlung sei betrieblich veranlasst gewesen.
  • „Rechtsverbindliche Tarifverträge, die Menschen schützen und Belegschaften, die betriebliche Mitbestimmung wollen, will die Konzernleitung nicht.“
  • Das Öko-Audit ist darauf ausgerichtet, eine kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes herbeizuführen. die Unternehmen bestimmen selbst die für sie relevanten Ziele ihrer betrieblichen Umweltpolitik und bestimmen selbst den Weg, der dorthin führen soll.
  • die betriebliche Altersvorsorge in Deutschland längst nicht so stark verbreitet, wie die Politik sich das wünschen würde. Gerade einmal 60 Prozent der Angestellten haben einen solchen Sparvertrag fürs Alter.

Adjektiv

  • sehr aktiv und fleißig

Synonyme

  • emsig, geschäftig, rege, regsam, rührig, umtriebig

Oberbegriffe

  • aktiv, fleißig

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Substantiv (Lebewesen): eine betriebsame Ameise, ein betriebsamer Händler, ein betriebsamer Mensch
  • mit Substantiv: ein betriebsamer Alltag, ein betriebsamer Flughafen, eine betriebsame Geschäftigkeit, ein betriebsamer Hafen, ein betriebsamer Markt, von betriebsamer Natur, eine betriebsame Stadt
  • adverbiell: betriebsam zugehen

Wortbildungen

  • Betriebsamkeit

Exemple

  • „Wenn die Kinder nachmittags nach Hause kommen und ihre Freunde mitbringen, wenn meine Frau kommt, dann ist es bei uns erstmal betriebsam.“
  • Captain Fu schaut von seinem Schreibtisch durch ein Panoramafenster auf das Geschehen im Hafen. Unter seinem Kommando ist es betriebsamer geworden.
  • Erst der Goldrausch in Kalifornien sorgte für regen Schiffsverkehr um Kap Hoorn und verwandelte den Hauptort Port Stanley in einen betriebsamen Hafen.
  • Bevor die Türme errichtet worden waren, hatte ein Labyrinth von betriebsamen kleinen Straßen diesen Teil der Stadt durchzogen.
  • Amsterdam hat den Kampf gegen eine besondere Gefahr im Straßenverkehr aufgenommen: Touristen, die sich ohne Erfahrung und Ortskenntnis aufs Rad schwingen und in den engen, betriebsamen Straßen der niederländischen Metropole nicht selten Fußgänger umfahren oder mit Autos zusammenstoßen.
  • Schon zur fränkischen Merowinger-Zeit vor 1500 Jahren war das Gelände Hofgut. Der spätere Kloster-Betrieb umfasste Kuh-, Pferde- und Schafställe, Öl- und Getreidemühle, Brau- und Backhaus. Ein betriebsamer Ort muss der „Kellnerey“-Bezirk rund um die Alte Propstei gewesen sein.
  • Der Anschlag ereignete sich in Manhattan, in einem unterirdischen Verbindungstunnel zwischen dem Busbahnhof Port Authority, mit fast 70 Millionen Passagieren pro Jahr der betriebsamste Busbahnhof der Welt, und der U-Bahn-Station Times Square, der belebtesten in ganz New York.
  • Betriebsam, fast schon chaotisch geht es zu an diesem Freitagnachmittag am Zentralen Omnibusbahnhof Berlin. Gruppen warten vor der Anzeigentafel auf Freunde und Familie, Reisende steuern mit Rucksäcken und Taschen bepackt auf den Fahrsteig zu. An den Terminals nehmen quietschbunte Busse lange Schlangen mit Fahrgästen in Empfang.

Kommentare: