Was ist der Unterschied zwischen Bieten und Anbieten

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen bieten und anbieten

ist:
  • „bieten“ ist * trans
  • „anbieten“ ist etwas zum Essen, Trinken oder Genuss vorsetzen, bereitstellen


bieten

anbieten

Verb

  • * trans.
  • kundtun, dass man etwas zu leisten bereit ist; etwas zur Verfügung oder in Aussicht stellen, etwas zusichern
  • gehoben etwas reichen, hinhalten
  • seinen Hals/Nacken (der Strafe) bieten: mit dem Leben für etwas einstehen
  • Brust/Kopf/Stirn/Spitze/Trotz bieten: Widerstand leisten, trotzen
  • etwas gewähren
  • etwas darbieten
  • etwas zum Vorschein kommen oder sichtbar werden lassen, zeigen
  • jemandem etwas zumuten
  • tlwva. jemanden grüßen (jemandem die Zeit/einen Gruß/einen guten Morgen… bieten)
  • tlwva. etwas melden oder ankündigen, jemandem etwas sagen lassen
  • tlwva. etwas befehlen oder gebieten, jemanden etwas heißen
  • ein Angebot (bei einer Versteigerung) machen
  • * refl.
  • sich zeigen
  • sich ergeben, sich eröffnen

Synonyme

  • offerieren
  • befehlen, gebieten, heißen
  • :weitere Synonymgruppen:
  • :sich anbieten, sich ergeben, sich eröffnen
  • :gehoben: sich auftun, sich darbieten, sich erschließen
  • :anbieten, bereitstellen, in Aussicht/zur Verfügung stellen
  • :gehoben: antragen
  • :besonders Kaufmannssprache: offerieren
  • :ein Angebot machen
  • :Kaufmannssprache: ein Gebot abgeben/machen
  • :erkennbar/sichtbar werden, sich zeigen
  • :gehoben: sich darbieten
  • :geben, hinhalten, hinreichen
  • :gehoben: darbieten, darreichen
  • :oft gehoben: reichen
  • :geben, gewähren
  • :gehoben: zuteilwerden lassen
  • :aufwarten, vorführen, zeigen
  • :gehoben: darbieten
  • :umgangssprachlich: bringen
  • :salopp: hinlegen
  • :bildungssprachlich, oft abwertend: exhibieren
  • :erkennbar/offenbar/sichtbar werden lassen, zeigen

Gegenwörter

  • wegnehmen
  • verbieten

Unterbegriffe

  • :anbieten, aufbieten, ausbieten, darbieten, entbieten, erbieten, feilbieten, gebieten, geboten, mitbieten, überbieten, unterbieten, verbieten

Wortbildungen

  • :bietbar, Bieten, bietend, bietenlassen, Bieter, Bot

Exemple

  • Ich biete dir einen mehr als adäquaten Ersatz für dein altes Fahrrad.
  • Was bietest du mir dafür?
  • Dieser Raum bietet genügend Platz für Großveranstaltungen.
  • Kriemhild bot mir die Hand zur Versöhnung.
  • Wie es sich einem Kavalier geziemt, bot Otto Fräulein Schneider den Arm, um sie in den Ballsaal zu führen.
  • Wann wird sie mir endlich den Mund zum Kusse bieten?
  • Nach dem Kampf wurden einander auf des Schwertes Spitze Kostbarkeiten zur Versöhnung geboten.
  • Beutst du deinen Hals der Strafe des Mordes?
  • Du musst aller Welt die Brust bieten, mein Bruder.
  • Die Aufständischen boten dem König die Spitze.
  • Irgendjemand wird dir schon ein Obdach bieten.
  • Genieße all das, was Himmel und Erde dir bieten.
  • Auf der Feier wurde ein unterhaltsames Programm geboten.
  • Dieses Gebäude bietet dem Auge wenig Ergötzliches.
  • Das lasse ich mir nicht mehr bieten.
  • So eine Schlamperei lasse ich mir nicht bieten!
  • So etwas Ungeheuerliches ist mir bisher noch nicht geboten worden.
  • Ich biete immerzu jedem, den ich treffe, einen guten Morgen.
  • Hast du heute schon der Komtesse die Zeit geboten?
  • Die Herzogin bietet den tapferen Männern alles Gute.
  • Bietet allen, sie sollen sich vom Fluss fernhalten!
  • Der Richter beut, dass ich zwanzig Gulden zahlen soll.
  • Ich biete dem Wachmann, er soll die gegnerische Abordnung hereinlassen.
  • Niemand bot auf diese umfangreiche Münzsammlung.
  • Ich habe 15.000 € geboten, aber der Zuschlag erfolgte erst bei 23.000 €.
  • An der Unfallstelle bot sich den herbeigeeilten Rettungskräften ein Bild des Grauens.
  • Nun bietet sich Ihnen die einmalige Gelegenheit, die neueste Entwicklung unseres Hauses, dieses völlig neuartige Reinigungsgerät, exklusiv und kostenlos in Ihrem Haushalt zu testen.
  • So eine Chance wird sich mir nie wieder bieten.
  • Diesen Moment gilt es zu nutzen. Er bietet sich nie mehr wieder.

Verb

  • etwas zum Essen, Trinken oder Genuss vorsetzen, bereitstellen
  • etwas zum Kauf, Tausch, Übernahme oder dergleichen ausstellen, bereitstellen
  • einen Vorschlag machen
  • : sich zur Verfügung stellen
  • : in Betracht kommen, geeignet sein

Sinnverwandte Wörter

  • kredenzen, vorsetzen
  • andienen, anpreisen, bereithalten, bereitstellen, darbieten, feilbieten, feilhalten, offerieren
  • anregen, vorschlagen
  • sich bereit erklären, sich bereithalten
  • sich aufdrängen, sich empfehlen, naheliegen

Wortbildungen

  • :Anbieter, Angebot

Exemple

  • Ich könnte dir einen Kaffee anbieten.
  • Der Supermarkt bot heute besonders günstig Sekt an.
  • Ich biete euch für die Zukunft eine bessere Zusammenarbeit an.
  • „Kleine Buben mit Holzkarren bieten an, die restlichen Einkäufe für ein paar Piaster in Salehs Blechhütte zu bringen.“
  • „Ich bot mich an, sie nach Hause zu begleiten.“
  • Es bietet sich geradezu an, dass wir in Zukunft mehr mit- als gegeneinander arbeiten.

Kommentare: