Was ist der Unterschied zwischen Effektiv und Effizient

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen effektiv und effizient

ist:
  • „effektiv“ ist die Fähigkeit besitzend, eine Aufgabe erfolgreich zu erledigen
  • „effizient“ ist fähig, viel Leistung in Relation zum Aufwand zu erbringen


effektiv

effizient

Adjektiv

  • die Fähigkeit besitzend, eine Aufgabe erfolgreich zu erledigen
  • ohne Steigerung: sich tatsächlich feststellen lassend, wirklich

Synonyme

  • wirkungsvoll, wirksam, lohnend, nutzbringend, zielführend
  • real, tatsächlich, wirklich

Gegenwörter

  • ineffektiv, uneffektiv

Charakteristische Wortkombinationen

  • effektiver Jahreszins

Wortbildungen

  • :Effektivität, Effektivspannung, Effektivwert

Exemple

  • Wir haben endlich eine effektive Methode entwickeln können.
  • Die Organisation der Betriebsabläufe ist jetzt noch effektiver geworden, als sie ohnehin schon war.
  • Am effektivsten wäre, ihm den Geldhahn zuzudrehen.
  • „Die heute am weitesten verbreitete, schonendste und effektivste Methode zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln ist die Kühlung bzw. Tiefkühlung.“
  • Die effektive Steigerung der Nominallöne lag bei 3%.
  • Die effektiven Kosten liegen wesentlich höher.

Adjektiv

  • fähig, viel Leistung in Relation zum Aufwand zu erbringen

Synonyme

  • leistungsfähig, wirksam, wirkungsvoll, wirtschaftlich

Gegenwörter

  • ineffizient

Unterbegriffe

  • energieeffizient, hocheffizient, kosteneffizient

Wortbildungen

  • :Effizienz

Exemple

  • Mit dieser effizienten Methode erreichte er schnell das Ziel.
  • „Eine Flasche Champagner auf eine umgestürzte Kerze zu gießen, ist effektiv, denn das Feuer ist danach gelöscht. Effizient ist es hingegen nicht, denn ein Glas Wasser hätte es auch getan.“
  • „Effizient seien die Märkte zudem, erklärten ihnen die Professoren, perfekt ausbalanciert durch Konkurrenz, Angebot und Nachfrage.“
  • „Sie prägen eigene Münzen, übernehmen aber die Gesetze der Franken, den Lebensstil der Einheimischen, deren christliche Religion und romanische Sprache und erschaffen ein effizient verwaltetes Fürstentum, das zur Basis weiterer Eroberungen wird.“

Kommentare: