Was ist der Unterschied zwischen Evangelisch und Protestantisch

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

Der Unterschied zwischen evangelisch und protestantisch

ist:
  • „evangelisch“ ist zur Glaubensgemeinschaft der Protestanten gehörend, zur evangelischen Kirche gehörend, der evangelischen Lehre entsprechend
  • „protestantisch“ ist keine Steigerung: der evangelisch-lutherischen Kirche angehörend, evangelisch-lutherische Kirchengemeinschaften sind aus der Reformation des 16. Jahrhunderts hervorgegangen und vertreten Glaubenslehren, die zum Teil im Widerspruch zum Katholizismus stehen


evangelisch

protestantisch

Adjektiv

  • zur Glaubensgemeinschaft der Protestanten gehörend, zur evangelischen Kirche gehörend, der evangelischen Lehre entsprechend
  • ursprünglich: auf das Evangelium bezogen, dem Evangelium gemäß, auf das Evangelium zurückgehend

Synonyme

  • protestantisch

Gegenwörter

  • buddhistisch, hinduistisch, islamisch, jüdisch, katholisch, konfuzianisch, koptisch, muslimisch (Unterbegriffe: schiitisch, sunnitisch), schintoistisch

Oberbegriffe

  • christlich, kirchlich, religiös

Unterbegriffe

  • lutherisch, reformiert

Charakteristische Wortkombinationen

  • die evangelische Kirche (=die Glaubensgemeinschaft, Kirche als Organisation) , die „Evangelische Kirche in Deutschland“ (kurz: EKD), eine evangelische Kirche (=ein Gebäude)
  • evangelisch-lutherisch

Wortbildungen

  • :Evangelische Kirche, Evangelische Freikirche

Exemple

  • Ich habe mir ein evangelisches Gesangbuch gekauft.
  • „Das geistliche Amt war jetzt - durchaus im evangelischen Sinne - in erster Linie ein Lehramt.“
  • Das Mönchsgelübde verpflichtet katholische Ordensleute auf die evangelischen Räte Armut, Gehorsam und Keuschheit.

Adjektiv

  • keine Steigerung: der evangelisch-lutherischen Kirche angehörend, evangelisch-lutherische Kirchengemeinschaften sind aus der Reformation des 16. Jahrhunderts hervorgegangen und vertreten Glaubenslehren, die zum Teil im Widerspruch zum Katholizismus stehen
  • einen Protestanten charakterisierend

Synonyme

  • evangelisch, lutherisch

Sinnverwandte Wörter

  • reformiert
  • bescheiden, einfach, preußisch

Gegenwörter

  • buddhistisch, hinduistisch, islamisch, jüdisch, katholisch, konfuzianisch, koptisch, muslimisch (Unterbegriffe: schiitisch, sunnitisch), schintoistisch

Oberbegriffe

  • christlich, kirchlich, religiös

Charakteristische Wortkombinationen

  • mit Substantiv: ein protestantisches Elternhaus, ein protestantischer Fundamentalist, ein protestantische Kirche, protestantisches Pfarrhaus, ein protestantischer Theologe, protestantische Theologie
  • mit Substantiv: eine protestantische Arbeitsethik, protestantische Tugenden, ein protestantisches Wertesystem
  • mit Verb: jemanden protestantisch erziehen
  • mit Präposition: am protestantischsten

Exemple

  • Der Neue sei zu protestantisch, zu authentisch, ein Individualist und "Andersmacher". Die Kurie werde es schwerhaben mit ihm.
  • Das protestantische Pfarrhaus ist ein deutscher Mythos. In den letzten Jahren der DDR war es eine Keimzelle der Revolution.
  • „Sein protestantischer Tutor bläut dem Kindkönig Verachtung für seine katholische Mutter ein – aber auch Gelehrsamkeit.“
  • Dagegen hat Merkel das protestantische Prinzip in der Union etabliert: Am Anfang stehen mehrere Überzeugungen, am Ende die Mehrheit und dazwischen der Kompromiss.

Kommentare: