Was ist der Unterschied zwischen Trocken und Brut

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

„trocken“ ist

frei von Feuchtigkeit oder Nässe.

„Brut“ ist

vorgang des Brütens.


trocken

Brut

Adjektiv

  • frei von Feuchtigkeit oder Nässe
  • dürr, verdorrt, verdörrt
  • sachlich, nüchtern; langweilig, fade
  • Wein wenig Zucker enthaltend
  • ugs. (nach Alkoholproblem) keinen Alkohol mehr trinkend
  • Haut wenig oder zu wenig Fett enthaltend

Sinnverwandte Wörter

  • dröge
  • herb
  • abstinent
  • spröde

Gegenwörter

  • nass, feucht
  • spannend
  • süß
  • fettig, fettglänzend

Charakteristische Wortkombinationen

  • etwas trocken aufbewahren, etwas trocken lagern, sich trocken rasieren (=mit einem elektrischen Rasierer)
  • trocken wie Zunder
  • trockenes Brot, trockene Fahrbahn, trockene Farbe, trockene Fußes (über einen Bach / eine Rinnsal / … gelangen), trockenes Holz, einen trockenen Mund (haben), trockene Tinte
  • Meteorologie trockener Frühling, trockene Luft, trockener Sommer, trockenes Wetter, trockener Winter
  • trockener Boden, trockener Kompost
  • trockene Bemerkung, trockener Humor, trockener Witz. etwas in trockenen Worten erzählen
  • , trockener Rotwein, trockener Schaumein, trockener Sekt, trockener Wein, trockener Weißwein
  • trocken bleiben, trocken sein, trocken werden
  • trockene Haut, tockene Kopfhaut
  • absolut trocken, angenehm trocken, anhaltend trocken, ansonsten trocken, außen trocken, ein bisschen trocken, eher trocken, einigermaßen trocken, extra trocken, extrem trocken, gewohnt trocken, größtenteils trocken, halbwegs trocken, herrlich trocken, innen trocken, keineswegs trocken, meist trocken, meistens trocken, mäßig trocken, möglichst trocken, normalerweise trocken, relativ trocken, scheinbar trocken, sehr trocken, stellenweise trocken, teils trocken, ungewöhnlich trocken, vergleichsweise trocken, verhältnismäßig trocken, vermeintlich trocken, weithin trocken, wunderbar trocken, ziemlich trocken, überwiegend trocken

Wortbildungen

  • :Adjektive: furztrocken, knochentrocken, staubtrocken
  • :Substantive: Trockendock, Trockengebiet, Trockenhaube, Trockenheit, Trockenklima, Trockenklosett, Trockenkurs, Trockenmasse, Trockenperiode, Trockensavanne, Trockenshampoo, Trockenwald, Trockenzeit
  • :Verben. trockenlegen, trocknen

Exemple

  • Das Handtuch ist trocken.
  • Die trockenen Blumen können auf den Komposthaufen geworfen werden.
  • Die Moore Weißrusslands speichern CO2. Liegen sie trocken, entweicht das Gas.
  • Wüsten sind die ultimativen Grenzgebiete. Hier präsentiert sich die Erde wie ein anderer Planet - weite, trockene Regionen, oft steinige oder sandige Einöden.
  • Ein trockener Vortrag begeistert wenig Zuhörer.
  • Wissenschaft ist trocken und kompliziert – denken viele. Doch in einigen deutschen Uni-Städten gibt es jetzt so genannte Science-Slams. Dabei vermitteln junge Wissenschaftler Forschung so, dass sie Spaß macht.‎
  • Bevorzugen Sie lieblichen oder trockenen Wein?
  • In einigen Fällen (ca. 1/3) entwickelt sich aus dem Barrett-Syndrom Speiseröhrenkrebs. Betroffene sollten ihre Lebensweise verändern: trockener Wein, Obst, Süßigkeiten und Kaffee - aber auch Stress und Zigaretten regen die Produktion von Magensäure an.
  • Er ist seit drei Monaten schon trocken.
  • Mayer war Alkoholiker. Er fing an zu trinken, als ihm sein Leben zu schwierig wurde. Heute ist er trocken und träumt sogar von einer Beziehung: Im Internet hat er eine Frau kennengelernt.
  • Bei trockener Haut empfehlen wir eine Feuchtigkeitsmaske.

Substantiv

  • Vorgang des Brütens
  • Gelege und Nachkommenschaft von Vögeln, Fischen, Reptilien und Insekten
  • pejorativ Pack

Unterbegriffe

  • Afterbrut, Fischbrut, Froschbrut
  • Katzenbrut, Schlangenbrut
  • Drachenbrut, Höllenbrut, Natternbrut, Otternbrut, Satansbrut, Teufelsbrut

Wortbildungen

  • :Brutapparat, Brutblatt, Brutfleck, Brutfürsorge, Brutgebiet, Brutgeschäft, Brutgesellschaft, Bruthenne, Brutherd, Bruthitze, Bruthöhle, Brutkasten, Brutknospe, Brutmauser, Brutparasitismus, Brutperiode, Brutpflege, Brutplatz, Brutreaktor, Brutschrank, Brutstätte, Brutstoff, Brutvogel, Brutzeit, Brutzelle, Brutzone, Brutzwiebel, Faulbrut, Pilzbrut, Sauerbrut

Exemple

  • „Das Nest wird für das Gelege, die Brut, die Speicherung von Futter und zum Schutz der Nestlinge während der Aufzucht verwandt.“
  • „Im Sinne dieses Bundesgesetzes ist: 1. »Bienenvolk« die Gesamtheit der in einer Bienenwohnung (Beute) lebenden Bienen mit ihrer Brut und ihren Waben; …“
  • „Dieser hatte im März - mitten im Europa- und Kommunalwahlkampf - bei einer Veranstaltung zum bundesweiten Projekt ‚Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage‘ vor einem Wiedererstarken der ‚braunen Brut‘ gewarnt und die NPD-Anhänger als ‚Wiedergänger der alten Nazis‘ bezeichnet.“
  • „Die schlimmste Brut von Gläubigen waren weiße Evagelikale.“

Kommentare: