Was ist der Unterschied zwischen Vergeblich und Vergebens

Auf Facebook teilenAuf WhatsApp teilenURL in Zwischenablage kopieren

„vergeblich“ ist

in Scheitern resultierend.

„vergebens“ ist

zu keinem Erfolg führend.


vergeblich

vergebens

Adjektiv

  • in Scheitern resultierend

Synonyme

  • sinnlos; zwecklos; nutzlos; vergebens

Sinnverwandte Wörter

  • umsonst

Gegenwörter

  • erfolgreich

Wortbildungen

  • :Vergeblichkeit

Exemple

  • Sämtliche Versuche, unsere Beziehung zu retten, erwiesen sich als vergeblich.
  • „Im Bild des seinen Felsbrocken vergeblich bergauf wälzenden Sisyphos schließlich ist die Plage des mühsamen, der Schwerkraft unterworfenen Berganstiegs als eine von den Göttern mit Bedacht über die Sterblichen verhängte Strafe gedeutet.“

Adverb

  • zu keinem Erfolg führend

Synonyme

  • umsonst, nutzlos, zwecklos, vergeblich

Exemple

  • Alle Mühe war vergebens.
  • „Vergebens bemühten sich die Gastgeber, auch gleich die unerhörten Vorgänge in dessen Land von der Tagesordnung zu streichen.“
  • „Eine umfassende spezielle gesetzliche Regelung zum Umgang mit jugendlichen und heranwachsenden Straftätern sucht man im postkommunistischen Russland noch vergebens.“
  • „Doch ihre Hoffnung, die Stadt durch einen Überraschungsangriff nehmen zu können, ist vergebens - und eine Belagerung scheint angesichts der gewaltigen Mauern Konstantinopels aussichtslos.“

Kommentare: